Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

Mir gratuliere de Heidi Zöllner!
mehr Infos
"3 Länder - 1 Sproch"
D Muettersproch Gsellschaft veranstaltet am Sa., 24.09.2022 ab 19:30h in der Altrheinhalle in Weil-Märkt die große MundART-Nacht. Unter dem Motto: „3 Länder – 1 Sproch“ Alemanne singe un verzelle, präsentieren 4 bekannte Künstlerinnen und Künstler den alemannischen Dialekt in seiner ganzen Vielfalt, mal lustig mal tiefgründig, oft beides gleichzeitig! In gewohnter, charmanter Manier begleitet Sie Jürgen Hack durch den Mundart Abend.....mehr Infos
Poschtversand
mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Alles Lebe

Sättele, Paul
(aus: Markgräfler Trüübel)

Alles Lebe n isch Woge n un Wale,
Wuehlen un Nuele, Stiige n un Falle,
Alles Lebe het Wese vum Rhii.
Wasser un Welle, Wiege un Biege,
Obsi un nidsi, Draihe n un Ziege:
Hirni un Herze trümmle so hi.

Alles Lebe wie s Wasser mueß wandre,
Welle uf Welle verruuscht zue de n andre,
Weiß mer wohar un weiß mer wohi?
Numme ne Streife Schuum am Gstade
Glänzt no ne Rung wie ne Silberfade,
Platzt un vergoht wie d Chralle vum Wii.

Alles Lebe chunnt vu der Höchi,
Alles Lebe verruuscht in der Nöchi,
Stigt in der Ferni wieder zum Liecht,
Wasser isch alles, Tropfe n an Tropfe,
Bruuschig tuet druus der Pulsschlag chlopfe:
E Schöpfergsang un e Weltegricht.

 

November 2008


Mehr Gedichte von Sättele, Paul

Jetz Mitglied were!

Mit 21,- Euro im Johr bisch debi! So wirsch ä echts Mitglied vo de Muettersproch-Gsellschaft un duesch unsri gliebti Sproch am Läbe halde.
Ameldeformular

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli