Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

Gerhard-Jung-Wettbewerb 2021/22
Junge MundartautorInnen aufgepasst: Die Stadt Zell schreibt einen Mundartwettbewerb in Lyrik, Prosa, Lied und Spiel für Teilnehmer bis 35 Jahre aus.mehr Infos
Sebastian-Blau-Preis
Im Jahr 2022 für Filmemacher*innen, auch aus dem alemannischen Sprachraum.mehr Infos
Mir sin jetz au uf Twitter un Instagram!
mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Jugendstil

Schneider, Gerda
De Winter isch rum, de Lenz kunnt ins Land.
D Natur hüllt sich ii, in e ganz neues Gwand.

Wenn alles so neu isch in Wald un in Flur,
da bruchsch doch als Frau au e neui Frisur!

Du kunnsch vom Friseur mit me ganz neue Gfühl:
Vorne lang, hinte kurz, des isch “Jugendstil !”

De Enkel kunnt grad. I zeig em mi Chic.
Der mustert mi kurz mit me Kennerblick.

“Gfall der jetz, Büebli”, frog i ganz lieb:
“Sieh i jetz no us, wie e alts Wiib?”

De Klei meint, un luegt mi treuherzig a,
“Nai, nit wie e alts Wiib, wie e alte Maa!”

März 2003


Mehr Gedichte von Schneider, Gerda

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli