Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

Gerhard-Jung-Wettbewerb 2021/22
Junge MundartautorInnen aufgepasst: Die Stadt Zell schreibt einen Mundartwettbewerb in Lyrik, Prosa, Lied und Spiel für Teilnehmer bis 35 Jahre aus.mehr Infos
Sebastian-Blau-Preis
Im Jahr 2022 für Filmemacher*innen, auch aus dem alemannischen Sprachraum.mehr Infos
Mir sin jetz au uf Twitter un Instagram!
mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Maiechind

Schütze, Ingeborg
Lueg nume wie de Lewat stoht!
Weisch wer dur Wald un Matte goht?
I mein i mueß de Binsel neh -
es wurd e heitres Bildli ge.

E Lüftli weiht so fiin un lind,
chumm un schmück di Maiechind.
Mit Blueme lila, gäl un rot
un was dr suscht zuem Gsichtli stoht.

De Himmel isch so summerblau
un sihsch du selli Amslefrau?
Si macht e Nescht für ihri Chinder
un uf de Matte grase d’ Rinder.
Wie freue sich jetz alli Lüt,
wenn d’ Chirsibäum wie wißi Brüt
uf de Matte stöhn un ufem Feld.
Herrlich isch die Früehlingswelt.

Mai 2000
Schütze, Ingeborg

Mehr Gedichte von Schütze, Ingeborg

Mitglied werden

Nu nit debii? Dann aber flott! Jetzt mitmache und Mitglied were! So findsch uns
mehr Infos

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli