Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

1. alemannischer Poetryslam - "Wie d Schnure gwachse isch"!
D Muettersproch Gsellschaft un de Naturpark Südschwarzwald, veranstalte s erstmol e alemannische Poetryslam. Es isch de Versuch, nebe de bekannte Mundartwettbewerb, emol ebbis Neues z probiere. Mir freue uns uf vieli Bewerbunge. Als musikalische Gäst begrüße mir d Knaschtbrüeder us Schopfheim. De ganz Obend wird von SWR4 mitgschnitte un später gsendet. Do simma dabei.....mehr Infos
Poschtversand
mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

D’ Frau Hadwig uf de Reichenau

Vogel, August
Frau Hadwig isch mol d’ Stubet gange
Ins Chloster uf de Reichenau.
Die Pater sind vor d’ Düre g’sprunge
Und hänt si grüeßt, die fürschli Frau.

Druf hät s’ in d’ Schuel sich führe losse,
Sie will die Chlosterbüebli säh;
Und wie sie isch an d’ Düre chumme,
Do springet alli scho in d’ Höh.

De ei verzellt’s ladei und griechisch,
Was in de große Welt isch g’scheh.
Frau Hadwig hät ganz g’müetli gloset
Und druf denn g’sait: - „Hei des isch schö.“

Die Büebli hent bloß schelmisch g’lachet
Und wie sie isch in d’ Stube cho,
Sind s’ us de Bänke usegraset,
Hänt d’ Herzogi in d’ Middi gno.

Frau Hadwig isch nit schö verschrocke,
Wie d’ Büebli hänt die Bänk verstellt.
Sie mueß für d’ Freiheit ebbs verspreche,
Hänt ihr die kleine Strick verzellt.

Do nimmt sie vu de Chlosterbüebli
De vorderst here mit Entschluß
Und sait: “Eu will i g’fange nemme,
Zur Strof kriegt jetz de Chlei en Kuß!“

Doch der hät weidli, ordli g’strampelt.
Des git’s bi üs im Chloster nit.
Des hät de liebi Gott verbote
Für bravi, frommi Chlosterlüt.

Frau Hadwig lacht und lot en fahre;
Und hät ’s Verspreche schließli gä.
Chum hät se ne de Fisch versproche,
So hät sie frei sich wieder g’seh.

Drum hät sie fründli ade g’numme
Vu ihre schlaue Chlosterchind.
Die hänt fei g’lacht, - de Fisch wird schmecke;
Des isch im Chloster au kei Sünd!

März 2004


Mehr Gedichte von Vogel, August

Jetz Mitglied were!

Mit 21,- Euro im Johr bisch debi! So wirsch ä echts Mitglied vo de Muettersproch-Gsellschaft un duesch unsri gliebti Sproch am Läbe halde.
Ameldeformular

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli