Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

„Alemannisch gschwätzt un gsunge“
Auf der Landesgartenschau in Neuenburg findet am Donnerstag, 09.06.2022 ab 19:30Uhr, eine große MundART-Nacht statt.
Zwei bekannte Künstler Duo's präsentieren den schönen, alemannischen Dialekt in seiner ganzen Vielfalt, mal lustig mal tiefgründig, oft beides gleichzeitig..........mehr Infos
1. alemannischer Poetryslam - "Wie d Schnure gwachse isch"!
D Muettersproch Gsellschaft un de Naturpark Südschwarzwald, veranstalte s erstmol e alemannische Poetryslam. Es isch de Versuch, nebe de bekannte Mundartwettbewerb, emol ebbis Neues z probiere. Mir freue uns uf vieli Bewerbunge. Als musikalische Gäst begrüße mir d Knaschtbrüeder us Schopfheim. De ganz Obend wird von SWR4 mitgschnitte un später gsendet. Do simma dabei.....mehr Infos
Poschtversand
mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Gedichte

Frau

Füsslin, Walter
Mi Liebschts isch mi Frau!
Ihr’ lieblichi Gstalt
mit Auge blitzblau,
no jung, nonig alt
trotz mannbare Chinder
un Arbet un Müeih
im Summer un Winter –
I find halt, si blüeih!

Bim Wibe muesch Glück ha,
ne gsegneti Hand.
Bim Wähle muesch Gschick ha
un Herz un Verstand!
D Famili muesch wäge
un luege, öbs stimmt.
Im Hus lit der Sege:
Me prüeft, was me nimmt!

Si stammt us em Brisgau,
vum Chaiserstuehl her,
mi Schatz un mi Husfrau!
I wott jetz, i wär
däheim in der Wiehri
un hätt si im Arm,
dno gäbs kei so Gfrieri,
hätt wärmer as warm!

Mai 2003


Mehr Gedichte von Füsslin, Walter

Jetz Mitglied were!

Mit 21,- Euro im Johr bisch debi! So wirsch ä echts Mitglied vo de Muettersproch-Gsellschaft un duesch unsri gliebti Sproch am Läbe halde.
Ameldeformular

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli