Startseite zum Kontaktformular zum Menü

Mundart in der Schule

Alle Infos zu unserem alemannisch- schwäbischen Angebot für Schulen

Aktuelles

„Alemannisch gschwätzt un gsunge“
Auf der Landesgartenschau in Neuenburg findet am Donnerstag, 09.06.2022 ab 19:30Uhr, eine große MundART-Nacht statt.
Zwei bekannte Künstler Duo's präsentieren den schönen, alemannischen Dialekt in seiner ganzen Vielfalt, mal lustig mal tiefgründig, oft beides gleichzeitig..........mehr Infos
1. alemannischer Poetryslam - "Wie d Schnure gwachse isch"!
D Muettersproch Gsellschaft un de Naturpark Südschwarzwald, veranstalte s erstmol e alemannische Poetryslam. Es isch de Versuch, nebe de bekannte Mundartwettbewerb, emol ebbis Neues z probiere. Mir freue uns uf vieli Bewerbunge. Als musikalische Gäst begrüße mir d Knaschtbrüeder us Schopfheim. De ganz Obend wird von SWR4 mitgschnitte un später gsendet. Do simma dabei.....mehr Infos
Poschtversand
mehr Infos


Des gfallt mir Alemannische Wörter

Impressum | Datenschutz

Wieland, Hanspeter

Wieland, Hanspeter Kontakt über alemannisch.de


Biografie

Geboren 1948 in Radolfzell; Schriftsteller. Autor und Herausgeber von Mundarttexten.

Veröffentlichungen

► Sonigs und Sottigs, dreizehn Mundart-Alltags-Klang- und Singgedichte. Barbaras Buchladen, Immenstaad,1984
► Fremds Vögele. In: Strandgut von Träumen. Weiler im Allgäu, 1990
► Auf dem Enneberg. Eine Reise durch das Markdorfer Gewann selben Namens. In: Kultur, Dornbirn,1990 und Allmende 50/51. Eggingen, 1996
► Annäherungen an eine Seeheimat. In: Immenstaad, Geschichte einer Seegemeinde. Konstanz, 1994
► Bappele hinterefier. Alemannische Gedichte. Gutach, 1995
► Die Mundarten Vorarlbergs,17 zeitgenössischen Mundartautoren aus dem Vorarlberg. In "Alemannisch dunkt is guet", Heft 3/4, 1995
► weleweg selleweg. Anthologie mit Texten von 33 zeitgenössischen Mundartautoren aus Baden." Hg. (mit M. Jung und W. Wurth). Gutach, 1996
► Schineggler. Alemannische Gedichte aus der Fabrik. Gutach, 1999
► Heimatland Heimat, 25 Jahre Bodenseekreis. In: Allmende 60/61, Eggingen, 1999
► Kurgäscht, Epfel und Dornjeh. In: Unser aller Weg führt übern Bodensee. Eggingen, 2000 und: Im Sog des Bodensees, Eggingen 2009
► Omma häckerlet de Gaate. Alemannische Gedichte. Gutach, 2001
► Beese Dag. Alemannische Gedichte. In: Allmende 70/71. Eggingen, 2001
► Wohin Neue Mundart? In: schwädds 23. Bad Schussenried, 2002
► Wenn onn d Sunnebrille nadutt. Rheticus 3/4, Feldkirch, 2002.
► Ufem Bergle iberem See. Neue Bodenseealemannische Texte, CD. Gutach, 2004
► Blüemlegedichte. Blumenpoesie.alemannischer Dichterinnen. In „Alemannisch dunkt üs guet“ I/2005
► Leute am See. In: Bodenseegedichte aus 12 Jahrhunderten. Eggingen, 2005
► Sprechübungen. In Harras 21, Dozwil, 2006
► Handarbeit und Dialekt. In „schwädds 26“, Reutlingen, 2007
► I mag di mog di mig di. Alemannische Liebesgedichte-Anthologie. Hg (mit Jung, Wurth). Gutach, 2009
► Kinderzit, Erinnerungen alemannischer Autoren an Kriegs-und Zwischenkriegszeit. In „Alemannisch dunkt üs guet 1/2009
► Die Ästhetik des Kürzens. Zu den kurzen Vokalen im Seealemannischen. In: Leben am See, 28. Bodenseekreis, 2011
► 7 Lieder nach Texten von Hanspeter Wieland, CD. no act records, Immenstaad, 2011

Preise & Auszeichnungen

Für die Arbeiten in seealemannischer Mundart Preise und Auszeichnungen

Sonstiges

Mehr Information in der Alemannischen Wikipedia.
und in der
Deutschen Wikipedia.

Textproben

Jetz Mitglied were!

Mit 21,- Euro im Johr bisch debi! So wirsch ä echts Mitglied vo de Muettersproch-Gsellschaft un duesch unsri gliebti Sproch am Läbe halde.
Ameldeformular

So findsch uns

Muettersproch-
Gsellschaft
Hansjakobstr. 12
79117 Freiburg
eMail

Immer debii

un uffem laufende!
Abonnier unser
Infoposcht
Nejigkeitebriäfli